dots Software

Datenschutzerklärung (Stand 25.05.2018)

Datenschutzerklärung (Stand 25.05.2018)

Mit den folgenden Informationen möchten wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns informieren und Ihnen Informationen zu Ihren Rechten aus dem Datenschutzrecht geben.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung und betrieblicher Datenschutzbeauftragter

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist:

dots Gesellschaft für Softwareentwicklung mbH

Schlesische Straße 2710997 Berlin

Telefon: +49 (0) 30 695 799 30

Email: info(at)dots.de

(siehe unser Impressum)

Wenn Sie Fragen zum Thema Datenschutz haben, können Sie sich jederzeit gerne an unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten wenden:

Frau Dr. Frederike Rehker

Konica Minolta Business Solutions Europe GmbH

Europaallee 17, 30855 Langenhagen

Telefon: +49 (0)511 7404-0

Email: dataprotection(at)dots.de

Ihre Rechte

Hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die von uns verarbeitet werden, haben Sie folgende Rechte:

  • Auskunft zu verlangen zu Kategorien der verarbeiteten Daten, Verarbeitungszwecken, etwaigen Empfängern oder Kategorien von Empfängern Ihrer Daten, sowie der geplanten Speicherdauer (Art. 15 DSGVO)
  • Die Berichtigung unrichtiger bzw. unvollständiger Daten bzw. deren Ergänzung zu verlangen (Art. 16 DSGVO)
  • Im Rahmen des Art. 17 DSGVO die Löschung von Daten zu verlangen – insbesondere, wenn die personenbezogenen Daten für den vorgesehenen Zweck nicht mehr notwendig sind bzw. unrechtmäßig verarbeitet werden, oder Sie eine Einwilligung widerrufen oder einen Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben
  • Unter bestimmten Voraussetzungen gem. Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Datenverarbeitung zu verlangen, soweit beispielsweise eine Löschung nicht möglich bzw. die Löschpflicht streitig ist
  • Im Rahmen der Datenübertragbarkeit gem. Art. 20 DSGVO die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese ggf. an andere zu übermitteln
  • Aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, einer Datenverarbeitung aufgrund eines berechtigten Interesses zu widersprechen (Art. 21 Abs. 1 DSGVO)
  • Eine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO); dies gilt selbstverständlich auch für den Widerruf von Einwilligungen, die Sie uns gegenüber bereits vor der Geltung der DSGVO erteilt haben
  • Sich gemäß Art. 77 DSGVO bei der zuständigen Aufsichtsbehörde über die Datenverarbeitung zu beschweren

Erhebung personenbezogener Daten für den Besuch unserer Website

Sofern Sie unsere Website nur rein informatorisch nutzen, d.h. wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr persönlicher Browser an unseren Server übermittelt. Diese Daten sind technisch erforderlich, damit Ihnen die Website angezeigt werden kann. Weiterhin sind diese Daten technisch erforderlich, um die Stabilität und Sicherheit unserer Website zu gewährleisten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 6 Abs.1 S.1 lit. f DSGVO.

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Herkunftsland der Anfrage
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/http-Statuscode
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware
  • Jeweils übertragene Datenmenge
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)

Einige der auf unserer Website angebotenen Leistungen können wir nur erbringen, wenn wir in Kontakt mit Ihnen treten können. Insofern hängt die Möglichkeit zur Inanspruchnahme dieser Dienstleistungen davon ab, dass Sie uns bestimmte personenbezogene (Kontakt-) Daten mitteilen. Wir erheben, nutzen und verarbeiten diese Daten nur, soweit dies notwendig ist, um Ihnen die jeweilige Dienstleistung zur Verfügung zu stellen. Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular, werden die jeweils von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse sowie weitere von Ihnen freiwillig gemachte Angaben, wie zum Beispiel Ihr Name/Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihr Anliegen zu bearbeiten und gegebenenfalls Ihre Fragen zu beantworten. Sofern eine Speicherung Ihrer Daten nicht mehr erforderlich ist, löschen wir Ihre Daten. Im Falle gesetzlicher Aufbewahrungspflichten schränken wir die Verarbeitung ein. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Zweck der Verarbeitung, Rechtsgrundlage und Speicherdauer

Holen wir für Verarbeitungsvorgänge Ihrer personenbezogenen Daten eine Einwilligung ein, erfolgt dies auf der Rechtsgrundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Ist die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen, erforderlich, ist die unserer Verarbeitung zugrundeliegende Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. In Fällen, in denen die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der wir unterliegen, beruht diese Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen gleichzeitig die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordert, unser berechtigtes Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Sofern nicht gesondert angegeben, löschen wir personenbezogene Daten nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO oder schränken diese in der Verarbeitung ein. Grundsätzlich verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten nur, solange sie für die Erfüllung unser vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich sind. Daten, die nach ihrer Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind, werden regelmäßig gelöscht, es sei denn, es ist eine zeitlich befristete Weiterverarbeitung erforderlich, die sich aus anderen gesetzlich zulässigen Zwecken ergeben kann. Zur Erfüllung von Dokumentationspflichten sowie zur Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten in Deutschland erfolgt die Aufbewahrung der erforderlichen Unterlagen nach § 257 Abs. 1 HGB für sechs Jahre sowie nach § 147 Abs. 1 AO für zehn Jahre.

Auf unserer Website setzen wir Cookies ein. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt, bestimmte Informationen zufließen. Alle von uns verwendeten Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung wieder gelöscht (sog. Sitzungs- oder Session-Cookies). In den Einstellungen des von Ihnen genutzten Browsers haben Sie die Möglichkeit, die Annahme von Cookies abzulehnen oder diese Ablehnung beispielsweise auch nur auf Cookies von weiteren Parteien, sogenannte Third-Party-Cookies, zu beschränken. Von Ihnen vorgenommene Browsereinstellungen können jedoch dazu führen, dass Sie eventuell nicht alle Funktionen unseres Onlineangebotes nutzen können.

Empfänger Ihrer Daten

Wir verkaufen oder verleihen generell keine Nutzerdaten. Eine Übermittlung an Dritte über den in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Rahmen hinaus, findet nur dann statt, wenn dies zur Abwicklung des jeweiligen angeforderten Dienstes nötig ist. Zur Erbringung unserer Leistungen arbeiten wir mit Kooperationspartnern zusammen. Diese erbringen Leistungen für Sie in eigener Verantwortung/im Zusammenhang mit Ihrem Vertrag mit uns. Sie können diese Leistungen beauftragen und in die Einbindung des Kooperationspartners einwilligen oder die Einbindung erfolgt aufgrund einer gesetzlichen Erlaubnis. Weiterhin arbeiten wir, unter anderem in den Bereichen Marketing, Vertrieb, IT, Logistik und Personalwesen, mit Auftragsverarbeitern im Rahmen von Art. 28 DSGVO zusammen. Diese Auftragsverarbeiter wählen wir äußerst sorgfältig aus. In den Fällen einer Auftragsverarbeitung bleiben wir auch weiterhin für den Schutz ihrer Daten verantwortlich. In weiteren Fällen übermitteln wir Daten an anfragende staatliche Stellen. Dies erfolgt jedoch ausschließlich dann, wenn eine rechtliche Verpflichtung dazu besteht, beispielsweise wenn eine richterliche Verfügung vorliegt.

Wo werden meine Daten verarbeitet?

Grundsätzlich verarbeiten wir Ihre Daten in Deutschland und im europäischen Ausland (EU/EWR). Sofern in sehr eingegrenzten Ausnahmen eine Verarbeitung Ihrer Daten ausnahmsweise in Ländern außerhalb der europäischen Union (also in sogenannten Drittstaaten) stattfindet, geschieht dies nur, sofern Sie hierin ausdrücklich eingewilligt haben, es gesetzlich vorgesehen ist oder es für unsere Leistungserbringung Ihnen gegenüber erforderlich ist. Sofern wir innerhalb dieser Ausnahmefälle Daten in Drittstaaten verarbeiten, erfolgt dies unter Sicherstellung bestimmter Maßnahmen (d.h. aufgrund des Vorhandenseins eines Angemessenheitsbeschlusses der EU-Kommission oder unter aufgrund des Vorliegens geeigneter Garantien, Art. 44ff. DSGVO).

Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link (https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Opt-Out-Cookies verhindern die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website. Um die Erfassung durch Universal Analytics über verschiedene Geräte hinweg zu verhindern, müssen Sie das Opt-Out auf allen genutzten Systemen durchführen. Wenn Sie hier klicken, wird das Opt-Out-Cookie gesetzt:  Google Analytics deaktivieren!

Alternativ respektieren wir Ihre Browser-Einstellungen: Wenn Sie Do not track (DNT:1) aktiviert haben, laden unsere Seiten keinen Code von Google Analytics. Dies funktioniert, wenn Sie Javascript erlauben. Haben Sie Do not track (DNT:0) nicht aktiviert, verwendet diese Webseite Google Analytics mit der Erweiterung „anonymizeIP()“. Dadurch werden IP-Adressen gekürzt weiterverarbeitet, eine Personenbeziehbarkeit kann damit ausgeschlossen werden. Soweit den über Sie erhobenen Daten ein Personenbezug zukommt, wird dieser also sofort ausgeschlossen und die personenbezogenen Daten damit umgehend gelöscht.

Wir nutzen Google Analytics, um die Nutzung unserer Website analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Über die gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter gestalten. Für die Ausnahmefälle, in denen personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, hat sich Google dem EU-US-Privacy Shield unterworfen (siehe hierzu https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework).

Informationen des Drittanbieters: Google Dublin, Google Ireland ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter https://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter
https://www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html.

Rechtsgrundlage für die Nutzung von Google Analytics ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Youtube

Auf unseren Websites haben wir YouTube-Videos eingebunden. Diese sind auf www.youtube.com gespeichert, können aber von unserer Website aus direkt abgespielt werden. Wir haben bei der Einbindung der Videos in unsere Website den erweiterten Datenschutzmodus aktiviert. Das bedeutet, dass keine Daten über Sie an YouTube übermittelt werden, wenn Sie die Videos nicht abspielen. Wenn Sie Videos abspielen, werden jedoch Daten an YouTube übertragen. Zunächst erhält YouTube die Information, dass Sie die entsprechende Seite unserer Website aufgerufen haben. Darüber hinaus können weitere Daten an YouTube übertragen werden, von denen wir keine Kenntnis haben. Auch haben wir keinen Einfluss auf die Datenübertragung. Wenn Sie bei YouTube eingeloggt sind, werden die übertragenen Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Sofern Sie eine derartige Zuordnung nicht wünschen, müssen Sie sich vor Abspielen der Videos auf unseren Websites bei YouTube ausloggen. YouTube speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung kann insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung erfolgen. Gegen die Bildung von Nutzerprofilen durch YouTube steht Ihnen ein Widerspruchsrecht zu, das Sie direkt bei YouTube geltend machen müssen.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube. Dort erhalten Sie weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: www.google.de/intl/de/policies/privacy. Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen, www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

Rechtsgrundlage für die Einbindung von YouTube Videos ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Adobe Typekit

Auf dots.de kommen Adobe Typekit Webfonts zum Einsatz. Typekit ist ein Dienst, der von der Firma Adobe angeboten wird. Dieser Dienst stellt Schriftarten zur Verfügung, die im Webbrowser des Nutzers nach einem Serveraufruf bei Adobe (in den USA) dargestellt werden.

Hierbei wird zumindest die IP-Adresse des Browsers des Endgerätes des Nutzers dieser Webseite von Adobe gespeichert. Nähere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Typekit, die Sie hier abrufen können: Typekit Datenschutzhinweise

Social Bookmarks

Auf unserer Webseite sind so genannte Social Bookmarks (bspw. von Facebook, Twitter und Google+) integriert. Social Bookmarks sind Internet-Lesezeichen, mit denen die Nutzer eines solchen Dienstes Links und Nachrichtenmeldungen sammeln können. Diese sind auf unserer Webseite lediglich als Link zu den entsprechenden Diensten eingebunden.

Nach dem Anklicken der eingebundenen Grafik werden Sie auf die Seite des jeweiligen Anbieters weitergeleitet, d.h. erst dann werden Nutzerinformationen an den jeweiligen Anbieter übertragen. Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten bei Nutzung dieser Webseiten entnehmen Sie bitte den jeweiligen Datenschutzbestimmungen der Anbieter.

Datenschutz für BewerberInnen

Da wir im Rahmen des Bewerbungsprozesses Ihre Daten verarbeiten, möchten wir Sie gern auf  folgende Punkte hinweisen:

Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist:
dots Gesellschaft für Softwareentwicklung mbH
Schlesische Str. 27
10997 Berlin

Sollten Sie Fragen haben oder eine Kontaktaufnahme zu unserem Datenschutzbeauftragten wünschen, können Sie sich jederzeit an unseren Data Protection Coordination Manager (DPCM) Hrn. Sambale unter dataprotection@dots.de wenden.

Der Zweck der Verarbeitung Ihrer Daten ist die Bewerberauswahl für ein Beschäftigungsverhältnis. Ihre Daten werden keinesfalls für andere Zwecke verarbeitet. Die Rechtsgrundlagen für diese Verarbeitung sind § 26 BDSG in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 lit. b) (Beschäftigungsvertrag) und Art. 88 DS-GVO (Datenverarbeitung im Beschäftigungskontext). Die Angabe von personenbezogenen Daten ist erforderlich für die Prüfung der Bewerbung und ggf. den späteren Abschluss eines Beschäftigungsvertrages. Ohne Angaben von personenbezogenen Daten kann eine Bewerbung nicht berücksichtigt werden.
Eine automatisierte Entscheidungsfindung findet nicht statt.

Ihre Daten werden ausschließlich intern an die zuständigen und entscheidungstragenden Mitarbeiter weitergeben. Wir speichern Ihre Daten ausschließlich lokal auf unseren Servern in Berlin.
Eine Übermittlung in ein Drittland findet nicht statt.

Ihre Daten werden sechs Monate nach Ende des Bewerbungsverfahrens gelöscht unter Berücksichtigung von § 61b Abs. 1 ArbGG i.V.m. § 15 AGG. Möchten Sie von uns zukünftig auch für andere Stellen berücksichtigt werden, bleiben Ihre Daten nach Ihrer ausdrücklichen schriftlichen Einwilligung für bis zu 12 Monate gespeichert.


Gemäß Art. 15 DSGVO steht Ihnen ein Recht auf Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Darüber hinaus steht es Ihnen frei, Ihre Rechte auf Berichtigung, Löschung oder, sofern das Löschen nicht möglich ist, auf Einschränkung der Verarbeitung und auf Datenübertragbarkeit gemäß der Artikel 16–18, 20 DSGVO geltend zu machen. Sollten Sie dieses Recht in Anspruch nehmen wollen, so wenden Sie sich bitte an unseren DPCM.

Weiterhin steht Ihnen das Recht zu, sich jederzeit bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren (das ist: Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit). Sollten Sie der Meinung sein, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht unter Einhaltung der Datenschutzgesetze erfolgt, bitten wir Sie höflich darum, sich mit unserem DPCM in Kontakt zu setzen.

Darüber hinaus haben Sie gemäß Art. 13 Abs. 2 lit. b) DSGVO das Recht, jederzeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen.



Konica Minolta hat folgende Policy als Maßstab eigenen Handelns global festgelegt:

Global Policy zum Schutz personenbezogener Daten der Konica Minolta Gruppe 

Als globales und in diversen Geschäftsbereichen operierendes und expandierendes Unternehmen sind wir der Überzeugung, dass das Vertrauen unserer Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter unseren wertvollsten Vermögenswert darstellt. Aus diesem Grund sind wir nicht nur bestrebt, die besten Produkte und Services zu liefern, sondern auch den höchsten Anforderungen in Bezug auf Compliance und soziale Verantwortung zu genügen.

In diesem Zusammenhang betrachten wir es unter anderem als unsere Pflicht, die Privatsphäre unserer Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter zu achten und ihre personenbezogenen Daten zu schützen.

Zweck und Geltungsbereich dieser Policy

Diese Policy gilt für die gesamte Konica Minolta Gruppe, d.h. für Konica Minolta Inc. („Konica Minolta“) und alle mit Konica Minolta Inc. verbundene Unternehmen („Konzernunternehmen“), einschließlich ihrer Mitarbeiter. Als Konzernunternehmen der Konica Minolta Inc. gelten alle Unternehmen, auf die Konica Minolta Inc. direkt oder indirekt – aufgrund mehrheitlicher Geschäftsanteile bzw. Stimmrechte, durch die Möglichkeit zur personellen Besetzung von Gesellschaftsorganen oder aufgrund vertraglicher Vereinbarungen – einen beherrschenden Einfluss ausüben und damit auch die Adaption dieser Policy durchsetzen kann. Konica Minolta Inc. und ihre Konzernunternehmen haben zur Umsetzung dieser Policy zweckentsprechende Regularien und Prozesse zu etablieren.

Diese Policy statuiert Grundprinzipien der Datenschutz- und Datensicherheits-Standards innerhalb der Konica Minolta Gruppe, durch die eine weltweite Compliance mit nationalem und internationalem Datenschutzrecht sichergestellt werden soll. Sie beinhaltet international anerkannte Grundsätze des Datenschutzrechts, die nicht als Ersatz, sondern als Ergänzung der jeweils anwendbaren lokalen Datenschutzgesetze gelten sollen. Das heißt: Diese Policy ist (konzernintern) verbindlich und immer dann zu beachten, wenn die lokal anwendbaren Datenschutzgesetze keine oder geringere Anforderungen an den Datenschutz stellen. Sofern die Bestimmungen dieser Policy jedoch im Widerspruch zu einem lokal anwendbaren Datenschutzgesetz stehen oder ein lokal anwendbares Datenschutzgesetz höhere Anforderungen an den Datenschutz stellt als diese Policy, gilt das lokal anwendbare Datenschutzgesetz vorrangig.

Diese Policy erstreckt sich auf die gesamte Verarbeitung von personenbezogenen Daten. In Ländern, in denen Daten juristischer Personen im selben Umfang wie personenbezogene Daten geschützt werden, gilt diese Richtlinie auch für die Daten juristischer Personen. Anonymisierte Daten, z.B. für statistische Erhebungen oder Studien, fallen nicht unter diese Policy.

Prinzipien der Verarbeitung von personenbezogenen Daten innerhalb der Konica Minolta Gruppe

Rechtmäßigkeit, Fairness and Transparenz

Zum Schutz der individuellen Rechte Betroffener sind personenbezogene Daten in einer gesetzeskonformen, fairen und transparenten Art und Weise zu erheben und zu verarbeiten.

Zweckbindung

Personenbezogene Daten dürfen nur zu legitimen und explizit spezifizierten Zwecken erhoben und ausschließlich im Rahmen dieser Zweckbindung verarbeitet werden.

Datengenauigkeit und -aktualität

Personenbezogene Daten müssen zutreffend und aktuell sein. Es sind alle geeigneten und erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um unzutreffende oder nicht mehr aktuelle Daten unverzüglich zu korrigieren oder zu löschen.

Datensparsamkeit / Datenminimierung

Die Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten muss verhältnismäßig sein, d.h. sie ist auf relevante Daten und notwendige Verarbeitungsprozesse zu beschränken. Personenbezogene Daten dürfen nicht länger als erforderlich gespeichert werden.

Rechte von Betroffenen

Die Rechte der von einer Datenerhebung oder -verarbeitung betroffenen Personen auf Datenzugang, Datensparsamkeit, Datengenauigkeit und Datenlöschung sind zu respektieren. Die betroffenen Personen sind auf Anfrage klar und eindeutig darüber zu informieren, warum und wie ihre Daten erhoben wurden und verarbeitet werden.

Datenlöschung

Für gespeicherte personenbezogene Daten sind Löschfristen zu definieren und einzuhalten. Personenbezogene Daten sind zu löschen, sobald (1) sie für den Zweck, zu dem sie erhoben wurden, nicht länger benötigt werden, oder (2) die Zulässigkeit der Datenverarbeitung ausschließlich auf einer Einwilligung beruht und die Einwilligung widerrufen wird.

Sicherheit von Daten und Datenverarbeitungsprozessen

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist sicher zu gestalten. Es müssen angemessene technische und organisatorische Maßnahmen ergriffen werden, um bei der Speicherung, der Übermittlung oder einem sonstigen Datenverarbeitungsprozess einen nicht autorisierten Zugriff, eine unzulässige Datenverarbeitung oder Datenveränderung, oder eine Datenzerstörung bzw. einen Datenverlust zu verhindern. Eine anhaltende Datenintegrität, verfügbarkeit, -vertraulichkeit und -authentizität ist sicherzustellen. Es ist zu gewährleisten, dass die zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten eingesetzten Systeme und Dienste belastbar sind und die Verfügbarkeit sowie der Zugriff auf personenbezogene Daten im Falle einer Störung zeitnah wieder hergestellt werden kann.

Datenschutz durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen

Die Konica Minolta Gruppe implementiert geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, die sicherstellen, dass durch Voreinstellungen grundsätzlich nur personenbezogene Daten verarbeitet werden, deren Verarbeitung für den jeweiligen bestimmten Verarbeitungszweck erforderlich ist. Die Grundsätze des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen werden bei der Entwicklung von neuen Produkten eingehalten.

Rechenschaftspflicht

Bei allen Verarbeitungsaktivitäten muss eine Rechenschaftspflicht gelten. Die Konica Minolta Gruppe ist für die Compliance verantwortlich und kann diese nachweisen.

Datenschutzorganisation der Konica Minolta Gruppe

Jedes Konzernunternehmen der Konica Minolta Gruppe hat eine qualifizierte Person zu bestellen, die für die Implementierung und Beachtung der vorgenannten Grundsätze und Prinzipien verantwortlich ist.