Optionen

JT Color Split

JT Color Split

Illustration: s/w-Seiten und Farbseiten werden an die jeweiligen passenden Drucker gesendet

Vermeidung unnötiger Farbdrucke

JT Color Split identifiziert beim Datenimport die Farb- und Schwarzweißseiten eines Druckauftrags. Ihr Vorteil: Drucker, die getrennte Zähler für farbige und schwarzweiße Bogenseiten besitzen, drucken und zählen die Bogenseiten, dem Importergebnis entsprechend, als schwarzweiße oder farbige Bogenseiten.

Den ermittelten Farbstatus können Sie für folgende Zwecke nutzen:

Ändern Sie den Farbstatus

Sie können den Farbstatus für den gesamten Druckauftrag oder für einzelne Seiten ändern. So können Sie beispielsweise Seiten mit unnötigen Farbanteilen, wie farbig markierte Hyperlinks, auf schwarzweiß setzen und damit die Anzahl der teureren Farbdrucke verringern.

Ausgabe auf zwei Drucksystemen

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, die Produktion eines Druckauftrags auf einen Farb- und einen S/W-Drucker aufzuteilen.

Drucken Sie beispielsweise zuerst die Farbseiten auf einem Farbdrucker. Anschließend drucken Sie die S/W-Seiten auf einem S/W-Drucker. Dabei sorgt JT Color Split dafür, dass die Farbseiten über die Zuschießeinheit des S/W-Druckers automatisch an der richtigen Stelle eingefügt werden.

Nutzen Sie die Vorteile von JT Color Split und reduzieren Sie Ihre Kosten für Farbdrucke.

weiter

Interesse?

Fordern Sie Ihr individuelles Angebot an.

Unverbindliches Angebot anfordern